Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Danksagung an Mad Feeet
Mo Sep 24, 2018 9:40 pm von Curadhan

» Berichte über Catherby von Lord of Gold
Mi Jun 04, 2014 10:22 pm von Odysseus8

» Forum RPG, das 3.
Sa Jan 07, 2012 6:12 pm von Artemis

» die wichtigste Umfrage gleich nach der letzten
So Jan 01, 2012 1:43 pm von Artemis

» Verabschiedung
Fr Aug 19, 2011 7:02 pm von Legendir

» Der Untergang Kandarins
Sa Aug 13, 2011 1:47 pm von nordwind-freak875

» Einleitung
Do Aug 11, 2011 10:31 pm von nordwind-freak875

» Der Untergang Kandarins(Kommentare)
Do Aug 11, 2011 7:01 pm von nordwind-freak875

» Kommentare, Wünsche und Anregungen
Do Aug 11, 2011 1:48 pm von Artemis


Ein Runescape Epos

Nach unten

Ein Runescape Epos

Beitrag  Eras Scharzpfote am Mi Apr 27, 2011 8:44 pm

Dieser Epos wurde einst von Eldon Magis geschrieben und erzählt den Anfang des asgarnischen Reiches.
avatar
Eras Scharzpfote

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Runescape Epos

Beitrag  Eras Scharzpfote am Mi Apr 27, 2011 8:45 pm

Das Nichts war.
Unnatürlich klar.
Guthix der Schöpfer schuf eine Welt
Unter dem großen Himmelszelt

Die Götter lebten dort und kämpften
Die Menschen lernten und lebten,
vergingen jedoch und gaben ihr Leben
ihrem größten Streben.

Sie waren nicht allein
und sagten doch alles wär mein.
Die Jahre gingen dahin
und ohne Sinn begann ein Krieg

Die Vögel donnerten herab
die Feinde wurden matt
angesichts Armaidyls
der Gott des Flügels

Die Dämonen brachen heraus
und töteten alles, vom Mann zur Maus
Zamoraks Armee von Osten kam
Denn seinen Dienern war Salbland angetan

Saradomin war gut
Er stand alles aus mit größtem Mut
Seine Diener waren des Rechts
Sein Bote: Die Eule die krächz*

Die Orks und Trolle brachen aus Yu'biusk
Mit mörderischer Lust kämpften sie und mordeten sie.
Bandos brachte sie für sich,
unter der Menge, das Land wich.

Die Schlacht dauerte lang
Ein Gott mit dem anderen Rang
Der Saradomin mit Zamorak
Bandos mit Armaidyl.

Doch Guthix vergaß die Welt nicht,
spürte das Unheil und schlicht,
verbannte er die Götter
und wurde Runescape's Retter.

Die Jahre im Frieden
dahin sie schieden
Saradomin ist groß
Die Welt ist Armaidyl und Bandos los

Zamoraks Häscher beschworen
einen Dämonen in dunklen Mooren
in tiefster Not
doch er machte sie tot.

Die Stadt Sommer fiel unter ihm
Alles verloren schien.
Ein heiliger Krieger trat ins Licht
mit heldenhaften Angesicht.

Der Krieger Oktuplus
Seine Bolzen verschoss
Sein Schwert er zog
und der Dämon beschwor einen dunklen Sog

Oktuplus der Held schwang sein Schwert
mit der Macht die er vermehrt
Nach den Jahren des Friedens
kämpfte er, das Blut siedend.

Er traf den Dämon,
welcher den Sieg sah schon
Er traf ihn schwer
doch das verärgerte ihn umso mehr

Der Dämon wurde gebannt von tapferen Kriegern
den heldenhaften Siegern.
Er brach zusammen
Und die Krieger noch immer schwangen,
die großen Waffen.

Sie hießen Jimmi Gordon
welcher erschlug den Dämon Eldon
der Anführer Miximus Glad
er wusste in der dunklen Stunde Rat
avatar
Eras Scharzpfote

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Runescape Epos

Beitrag  Eras Scharzpfote am Mi Apr 27, 2011 8:45 pm

Der Dämon, sehr geschwächt
sagte, er würde gerächt
Jimis Lachen wurde leise
er dachte Eldon hätte ne Meise

Er wurde gebannt in einen Mann
seine macht, er nicht ausüben kann
er suchte lang
doch ihm wurde Bang

Er fand wenige anderen Dämonen
Doch die wollten sich schonen
Doch nach Jahren fand er
Eine Harpyie, wahnsinnig wie er

Killerniete ward gefunden
Sie wollte auch die Menschheit schinden
Eldon dachte nach
Schon bald der Wille der Menschen brach

Sie zogen los, Eldon zu befreien
dafür brauchten sie Magier, keine Laien
Sie zogen gen Osten
und wo sie waren verfaulten Bäume, Pflanzen, Knospen.

Sie kamen an einen Turm ragend in die Höh
im Meer auf einer Insel in der See
Eldon sprang in das eisge Wasser
Killerniete flog los und zog ihr messer.

Als Eldon ankam staunte er
Die magier waren zerstückelt durch schwert und Speer
Er rief Killerniete nach oben
fragte was sie getan hatte dort droben

Ein Kinshrakrieger sei hier
Er liegt im obersten Stockwerk und ist ohnmächtig vom Bier
Eldon rannte nach oben
Und musste Killerniete loben

Der Krieger erwachte und fragte
wer hat mich gefesselt? das ist was er sagte
Wir, die Dämonen des Osten
Pah eure Waffen beginnen schon zu rosten!

Eldon sah hinab auf den Krieger
WER BIST DU?! sprach er
Ich bin Foxi der Kinshrageneral und ihr?
Ich bin Eldon der Dämon so war ich stehe hier!

Eldon der Dämon?
ich lebte noch nicht, da gab es euch schon!
Eure Macht ist verblasst
ihr seid bei der Kinshra verhasst!

Ich erwache erneut und steige auf
Die Welt wird sterben ob durch meine Klinge oder ihren Knauf
Guthix ist groß, was wollt ihr tun?
Ich merke ihr seid stark, kann ich auf euch baun?

Die Macht an Zamorak den Starken
dann wird Saradomin merken
Wir sind erwacht
Und wir sind mächtig, dass der Tod ihnen lacht

So stehe auf und schwöre mir
einem von Zamoraks Untier
Kämpfe bei mir
Und morde wie ein Tier!

So zogen die drei von dannen
weiter in die Landen
Gen norden zur Wildnis
Zum Schloss im Norden
avatar
Eras Scharzpfote

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Runescape Epos

Beitrag  Eras Scharzpfote am Mi Apr 27, 2011 8:46 pm

Sie kamen langsam voran
den der Weg war lang und Eldon wurde langsam durch seinen Bann
sie kamen zur weißen Stadt
voll mit Saradomins Unrat

Die Krieger sprachen: "Wer seid ihr"
"Zamoraks Ungetier!"
Sie streckten die Ritter nieder
im Augenblick des Schlages der Lieder

So zogen sie weiter zu suchen einen Zauberer
Kein Neuling, mindestens ein Lehrer
Sie hatten auf dem Gebirge kein Glück und zogen weiter
Sie bemerkten nicht Saradomins Reiter

Sie sannen
eldon zu verbannen
Sie ritten doch um ihren willen zu wissen
muss man ihre Geschichte kennen:

Vor vielen Jahren
im Reich von Runescape
war die Welt
geknechtet, ohne Held

Vampire, Schrecken der Nacht
lebten hier und gab man nicht Acht
War man verloren
den sie waren Monster aus Salblands Mooren

In dunkler Stunde die Ritter waren gesplittert
Und die Menschen haben in der Gefahr gezittert
Sie waren uneins und geteilt
die Herrscher haben zu der Zeit nicht auf Erden geweilt

Die Alten Ritter Glad, Richi, Gordon
der Bezwinger von Eldon
Tasan und Nihil
der Fürst von Varrock der Stadt mit dem Land soviel

Im dunklen des geheimen
schmiedeten sie Pläne, doch das Volk musste weinen
sie gingen zum Lord
und wollten Frieden ohne Mord

Der Lord befahl seinen Häschern zu töten die Feinde
und so begann der Krieg
Die Verräter in den Reihen der Tempelritter
wurden ausgeglichen durch die Orden der Unterdrückten

Die Schlacht war lang und auch sehr hitzig
Doch das Volk stand hinter Glad und Keron fand das nicht witzig.
So endete die Grausamkeit des Lords
und doch war an ihm noch kein Mord

Die Tempelritter erlangten die Macht
Und herrschten, dass der Frieden ins Land lacht.
Ein Bündnis begann
und Narben verschwanden...
avatar
Eras Scharzpfote

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Runescape Epos

Beitrag  Eras Scharzpfote am Mi Apr 27, 2011 8:46 pm

Doch der Samen des Bösen war gesäht
Doch Zamoraks Diener wurden niedergemäht
Nihil war auf Reisen und Dartan war da
Er dachte Miximus wäre ein Narr

Er berief die goldenen Krieger
Die ehemaligen Sieger
Und ach, einer der Gründer wurde befallen
von dem Keim der Bosheit

Tasan trat aus
Er war aus dem Orden raus
Mit mejkor und Dartan regierte er
in der Zeit der Dunkelheit

Die Bürger und Gilden
baten um Hilfen
und das Heer der Templer
trat erneut auf

Sie waren friedlich
doch Dartan hütete sich,
ihnen den Frieden zu geben
um zu sichern sein Leben

Der Krieg begann
und die Menge Dartans zeronn
die Adligen gegen Zamoraks Untier
so gewann das Volk und Miximus brüllte: "IHR SEID NICHT DIE HERRSCHER HIER!"

Die Schurken flohen
und waren nie wieder gesehen.
Misthalin gab man den Gilden,
Kandarin ward frei

Doch Varrocks Herr bleibt verschwunden...

Frei das Land war
Das war gut für die Krieger von Ardougnes Schar
Der heutige könig als siedler kam
Mit seinen Truppen er das ganze land nahm

Er erlaubte den Rittern
Kolonien zu gründen in seinen Gunsten
Man sagt das sei der Dank
für den Weg so blank

Das Land Asgardnien
wuchs und gedieh mit der Macht der ewgen
Die Krieger wurden Fürsten
mit dem Herz so rein

doch deren Macht brachte Neider
und sie wurden brutal, leider
Doch Miximus der Held
brachte sie aus dieser welt

Die Macht und Pracht Ardougnes
war kein Trügnis
So beschlossen die Weisen
Nach Ardougne zu Reisen

In Ardougne sie fanden einen König
Der half ihnen nicht wenig
sie fanden ein Bündnis
zu besigen jede Finsternis

So wurde miximus der Ritter
aus den niedrigen losen so bitter
erhoben zum König von Asgardnien
und wurde recht entlohnt

Er ward der Höchste
mit dem Orden von mächtger Kraft
der mit seiner weisheit alles hat geschafft
Und so regierte er
avatar
Eras Scharzpfote

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Runescape Epos

Beitrag  Eras Scharzpfote am Mi Apr 27, 2011 9:34 pm

Der Epos wird vielleicht ab hier von Eldon weiter geschrieben, vielleicht aber auch nicht. Wir werden sehen wie er sich entscheiden wird.
avatar
Eras Scharzpfote

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Runescape Epos

Beitrag  Malrax Naryn am Do Apr 28, 2011 8:06 pm

Doch vergangen ist vergangen,
nun soll meine Erzählung zur Zukunft gelange.
Denn sie ist dunkel und kalt
und sie kommt schon bald...

Aus den Tiefen von Billrachs Festung
Gestärkt durch Zaros dunkle Verehrung
steigt empor ein Kriegsdämon
und verbündete hat er auch schon...

Er wird Kandarin befallen
die Säufer, die nur lallen
das land wird gesäubert
denn das ist was zaros fordert

Er ist mit ganzem Herzen einer des einen
und er kämpft verdeckt mit den seinen
alles auf ein Ziel
und doch macht dieses Ziel viel

Es wird erreicht im Zenit
so wie ich es schrieb
im 4 Septant des 6 mondes
wird der kaiser ereilt eines grausamen Todes

Von Eltameke wird er gefangen
und jeder versuch sie zu bannen
wird scheitern
denn bis dahin werden sie ihte macht erweitern

Ist der Schutzherr tot
So wird das land vom Blut rot
denn das Blut der Gerechten
wird vergossen denn sie werden sie vernichten!

Malrax Naryn

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Runescape Epos

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten